Simulations-Tool für energieeffizientes und kostenoptimiertes Bauen

DK Integral die dynamische Simulationssoftware aus dem Hause Delzer Kybernetik

* Schnelle und ökonomische Eingabe von Entwürfen und Bestand

* Sowohl für Architekten / Planer als auch für Haustechniker
 

* Einfache Bedienung und kurze Einarbeitungszeit durch tabellarische Eingabe

  der Daten

 

* Keine digitalen / 3D-Daten notwendig 
 

* Durch den Eingabeassistenten können selbst ungeübte Benutzer kleine Projekte (Einfamilienhaus oder vergleichbares Projekt) schnell         eingeben und simulieren. Schon nach 1-2 Stunden liegen Simulationsergebnisse vor.

DK Integral  wird international von Fachleuten, Architekten sowie an vielen führenden Universitäten und Hochschulen erfolgreich eingesetzt.

Auch F & E Firmen nutzen die realitätsnahen dynamischen Simulationsmodelle von DK Integral zur Produktentwicklung.  

Dank der sicheren Vorhersage lassen sich Gewerke und technische Anlagen praxisgerecht auslegen und optimal aufeinander abstimmen.

 

Für energieeffiziente Architektur - universell einsetzbar

 

DK-INTEGRAL lässt sich sowohl im Bereich der Altbausanierung einsetzen, als auch zur Planung neuer Gebäudekomplexe.

Die Einsatzbereiche erstrecken sich von Privathäusern über Bürogebäude bis hin zu öffentlichen Gebäuden mit komplexen Anforderungen an Gebäudeklimatik und Energiemanagement. Referenzen
 

 

Im Kaufpreis DK-INTEGRAL enthalten                                                                Kompatibel mit                              

 

Programmpaket inklusive Datenbibliotheken und Modellvorlagen                                                   BKI Energieplaner (DIN, ENEV)

Digitales Benutzerhandbuch mit Verlinkungen (Hilfe) im Programm                                                 Wärmeschutznachweis 4108-2​

Direkter Kundensupport (Schulung, Telefonsupport, Teamviewer)                                                   Minergie P (Schweiz)
 

 

 

Benutzerfreundlichkeit

Die Grundfunktionen des Programms sind in wenigen Stunden erlernbar

Mit Eingabeassistent für einfache, strukturierte und erfolgreiche Projektbearbeitung

Komplexe bauliche Gegebenheiten sind mit weniger als einem Tag Eingabe- und Simulationsarbeit schlüssig darstellbar

Kundenspezifische Module bzw. Wünsche können kostengünstig und schnell integriert werden

ProgrammInhalte

Dynamische Gebäude Simulations Software inklusive Materialdatenbanken und Produktdatenbanken 

*Alle Bibliotheken durch eigene Datensätze erweiterbar

*Baumaterialien und Schichtaufbauten

*Anlagentechnik:Solaranlagen, Geothermie, BHKW usw.

*Nutzerprofile

*Nationale und regionale Normen

*Klimaregionen: geografische und klimatische Bedingungen (Jahres-/ Monats-Mittelwerte) frei wählbar

*Behaglichkeitskriterien

Flexible Simulation

*Simulation, Auslegung und grafische Dokumentation von Energieversorgung

 Anlagen zur thermischen und photovoltaischen Nutzung der Sonnenenergie

 sowie von Dämm- und Lüftungsmaßnahmen

*Simulation und vergleichende Darstellung von Gebäudekomplexen mit unterschiedlichen Nutzungszonen

*Simulation und vergleichende Darstellung von Gebäudeensembles oder von miteinander gekoppelten Gebäuden.

 Dadurch können gebäudeklimatisch komplexe Situationen erfasst und effiziente Energiekonzepte entwickelt werden

*Gebäudestandort frei wählbar

*Freie Anordnung der Bauteile in Winkel und Neigung

*Eine breite Palette von Wärmetransfer-Situationen sind im Detail darstellbar: Innere und äußere Flächentemperaturen, Transferschichten

*Topographie und Beschattung

*Interne Wärme- und Kältequellen

*Nutzerverhalten

*Benutzerdefinierte Simulationszeiträume

*Sommerlicher Wärmeschutz

 

 


Gekoppelte Simulation Anlagentechnik und Gebäude

*Parallele Simulation von Gebäude /Kollektoranlage /Geothermie zur genauen Berücksichtigung der solaren Gewinne,

der Wechselwirkungen von Kollektoranlage/Geothermie und Gebäudeverhalten:

 

 Die Simulation einer solaren Heizungsunterstützung anhand einer Heizungskennlinie o.ä., wie sie in manchen Simulationsprogrammen für   Kollektoranlagen eingebaut ist, liefert nur für energetisch schlechte Gebäude halbwegs genaue Ergebnisse.

 Bei Passivhäusern/Niedrigenergiehäusern und vor allem im Bereich Solararchitektur spielt das Gebäudeverhalten eine entscheidende Rolle

 für die Energieeinspeisung von Kollektoranlagen in den Heizungskreislauf.

 Zudem zeigt sich, dass die Wärmeverluste der Warmwasser- und Pufferspeicher einer Kollektoranlage den - ohnehin geringen -   Heizenergiebedarf eines Niedrigenergiehauses erheblich senken. Für Passivhäuser/Niedrigenergiehäuser und im Bereich Solararchitektur ist   die parallele Simulation von Gebäude und Kollektoranlage daher unbedingt notwendig!

 
*Energiemanagement von Mehrspeichersystemen

*Flexible Eingabemöglichkeit sehr effektiver Regelungsstrategien für verschiedene Mehrspeichersysteme:

 

 Die Beladung der einzelnen Speicher erfolgt unter Berücksichtigung der klimatischen Randbedingungen, der Verbrauchsdaten und der   Charakteristiken der gesamten Anlage. Die vom Kollektorkreislauf bereitgestellte Energie wird dadurch optimal genutzt. Der solare   Deckungsanteil einer Kollektoranlage kann z. B. von 50% bei einem 1-Speicher-System auf 75% bei einem 3-Speicher-System gesteigert   werden. 

 

Validierung

DK-INTEGRAL wird bereits als Standard zur Planung und Optimierung einiger europäischer Botschaftsgebäude und von renommierten Architekturbüros verwendet. Diese Nutzer schätzen die absolute Zuverlässigkeit der Ergebnisse.

DK-INTEGRAL wird an mehreren wissenschaftlichen Instituten und Hochschulen eingesetzt. Detaillierte Vergleiche zwischen Bestandsgebäuden und Simulations- ergebnissen sowie Tests nach VDI Richtlinien zur Simulation der Kühlung von Bürogebäuden wurden durchgeführt und bestätigen die klare Übereinstimmung zwischen Simulationsmodell und Realität. Referenzen

 

 


Machen Sie bereits in der Entwurfsphase den Praxistest

Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen und die Verminderung der Schadstoffbelastung sind Bereiche, die in Zukunft ständig an Bedeutung gewinnen werden. Architekten und Ingenieure werden in ihrer planerischen Tätigkeit durch energietechnische und ökologische Aspekte herausgefordert, die in ihren Arbeiten und Entwürfen eine wesentliche Rolle spielen.

DELZER Kybernetik bietet mit DK-INTEGRAL ein Programm an, mit dem sich Auswahl und Dimensionierung aller energietechnisch relevanten Parameter schon im frühen Entwurfsstadium simulieren lassen. Auf diese Weise kann bereits im Entwurf, aber auch im Rahmen einer Modernisierung oder Erweiterung von Bestandsprojekten, der optimale Wirkungsgrad eines Gebäudes simuliert und umgesetzt werden. Mittels Simulationsläufen können Parameter für Energieeinsparung und Kostenoptimierung wirklichkeitsnah dargestellt werden. Dabei wird besonders auf die Faktoren Gebäude, Standort, Materialien, technische Anlagen, Energiefassaden, Solarsysteme, Geothermie und Feuchte/Austrocknung eingegangen. Das größte Einsparpotenzial bei den Investitions- und Betriebskosten liegt im optimalen Zusammenspiel dieser Parameter. Dies bildet die Basis für eine erfolgreiche ganzheitliche/integrale Planung.

Kostenlose Testversion (30 Tage) anfordern

Preisinformation Vollversion, Modulare Version, Projektbezogene Software Miete/Monat